Aktuelles

Aufruf zur 25. Werkzeugkiste
Vorstand will Standbetreiber mobilisieren

In ziemlich genau einem Jahr, am 06. Juli 2019, findet die Jubiläumsausgabe der Cronenberger Werkzeugkiste statt. Der Verein hinter der traditionsreichen Benefizveranstaltung „em Dorp“ ruft die Standbetreiber frühzeitig auf, ihre Stände und Verkaufsstellen entsprechend zu schmücken.
Der Geist der vergangenen Werkzeugkisten soll im Dorf zu spüren sein. Der Werkzeugkisten-Verein arbeitet bereits an den Plänen für einen unvergesslichen Samstag im Herzen Cronenbergs. „Auch die Stände sollen anlässlich dieses großartigen Jubiläums herausgeputzt sein. Daher rufen wir alle Betreiberinnen und Betreiber dazu auf, ihre Verkaufsstellen besonders schön zu gestalten“, verkündet der 1. Vorsitzende Stefan Alker. Die Betreiber können ihre Stände beispielsweise im Stil der alten Zeit herrichten oder mit ausgefallenen Verkleidungen aufwarten.
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. „Machen Sie sich schon mal Gedanken, sammeln Sie Ideen“, motiviert Alker: „Kreativ geschmückte Stände werden für unvergessene Bilder am Tag der 25. Werkzeugkiste sorgen!“ Die Mitglieder des ehrenamtlichen Vereins sind voller Vorfreude und Tatendrang damit zugange, Vorbereitungen für das Jubiläum zu treffen. Diese Motivation soll sich auch auf alle Standbetreiber, Vereine und Firmen auswirken. Gemeinsam für eine unvergessliche 25. Cronenberger Werkzeugkiste.

Das Anmeldungverfahren über die Website startet im Januar 2019.

 

24. Cronenberger Werkzeugkiste mit Rekordergebnis

Die 24. Ausgabe der Benefizveranstaltung zu Gunsten von Behinderten Einrichtungen und sozialen Organisationen am 08. Juli 2017 hat mit einem Rekordergebnis abgeschlossen.
Nach 50.000 Euro in 2013 und 54.000 Euro in 2015 werden diesmal 70.050 Euro ausgeschüttet, das konnte der veranstaltende Verein jetzt mitteilen. Die Scheckübergabe erfolgte am 13. Oktober im Beisein der beiden Schirmherren Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke und des IHK Präsidenten Thomas Meyer.

Darauf freuen dürfen sich wie jedes mal 10 Organisationen für benachteiligte Mitmenschen in Wuppertal und der Partnerstadt Schwerin, an die eine Hälfte der Erlöse geht, aufgeteilt nach der Anzahl der Betreuten. Die andere Hälfte geht zu gleichen Teilen, wie angekündigt an die Kindernotaufnahme der Stadt Wuppertal, die Initiative für krebskranke Kinder ebenfalls in Wuppertal und an das DRK Jugendzentrum Mastweg in Cronenberg.

Eine große Hilfe, die von dieser seit 1972 bestehenden Benefizveranstaltung aus dem Stadtteil Cronenberg für die ganze Stadt erbracht wird. Insgesamt sind auf diesem Weg bisher ca. 1.090.000 Euro ausgeschüttet worden. Der Vorstand bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei allen Teilnehmern und Besuchern, die dieses tolle Ergebnis ermöglicht haben, insbesondere bei den Cronenberger Werkzeugfirmen, die durch den Verkauf ihrer weltweit bekannten Produkte wie immer den Löwenanteil dazu beigetragen haben. Aber auch die kleineren Spendenbeträge sind wichtig, sie zeigen den Zusammenhalt der Dörper und ihr soziales Engagement. Hierbei erwähnte der Vereinsvorsitzende Stefan Alker exemplarisch, das Cafe Born im Herzen Cronenbergs, das aus dem an diesem Tag florierenden Geschäft am Rande der Kiste, eine Beitrag auf das Spendenkonto eingezahlt hat. " Leider sind sie damit die einzigen aus dem Kreis der Cronenberger Gastronomie rund um die Festmeile und alle hatten ein volles Haus " so Alker, aber das Spendenkonto ist ja noch geöffnet.

Aber nach der Kiste ist vor der Kiste und so sind er und sein Team schon mit Gedanken bei der 25. Werkzeugkiste am 06. Juli 2019. Bitte jetzt schon vormerken, damit die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden kann.

Wir stehen aber auch gerne für Rückfragen persönlich zur Verfügung.

Cronenberger Werkzeugkiste e.V.

Stefan Alker, Vorsitzender, Udo Hinsche, Beirat